Jugend Aktuell

Mara Guth bei den Europameisterschaften

3. Platz im Doppel und mit der Mannschaft

Direkt nach dem Gewinn der Dutch Open ging es für Mara gemeinsam mit Julia Middendorf und Bundestrainer Dirk Dier zu den Europameisterschaften der U16 Juniorinnen nach Moskau. In einem 128er Feld kam sie dort im Einzel unter die letzten 16. Dort traf sie auf die an Nummer 1 gesetzte (und spätere Europameisterin) Russin Polina Kudermetova, gegen die sie in einem sehr intensiven Spiel in drei Sätzen verlor.

Noch erfolgreicher war Mara im Doppel gemeinsam mit Julia Middendorf. Beide konnten den dritten Platz bei den Europameisterschaften erreichen und damit erneut ihre Doppelqualitäten unter Beweis stellen.

Von Moskau ging es gemeinsam mit Bundestrainerin Jasmin Wöhr sowie der dritten deutschen Spielerin neben Julia Middendorf und Mara, Nicol Rivkin aus Hannover, mit der Nationalmannschaft fast nonstop nach Rivne in der Ukraine weiter. Dort wurde die Qualifikation für die Endrunde der Europameisterschaften der Nationalmannschaften gespielt. Auch in der Ukraine zeigte sich Mara in guter Verfassung, gewann gegen Bulgarien und Frankreich alle Einzel und Doppel, so dass sie großen Anteil am Erreichen der Endrunde hatte, die direkt im Anschluss in Budapest ausgespielt wurde.

Auch in Budapest gewann man das Auftaktspiel gegen Serbien mit 2:1 und Mara konnte im Einzel und im Doppel punkten, so dass sich Deutschland bereits im ersten Spiel für die Ende September stattfindende Weltmeisterschaft in den USA qualifizieren konnte.

Auch der zweite Spieltag gegen Tschechien war denkbar knapp. Leider unterlag man aber 1:2 und Mara verlor ihr Einzel im Tiebreak des dritten Satzes mit 7:9, so dass es im Spiel um Platz 3 erneut gegen die Französinnen ging.

Wie schon in der Ukraine behielt man auch in diesem Spiel die Oberhand, so dass ein verdienter 3. Platz erreicht wurde.

Nach drei Wochen im Nationaltrikot und vielen Flugkilometern hat Mara nun drei Tage Pause, bevor sie ihr letztes Turnier innerhalb eines großen Turnierblocks von 8 Turnieren in Folge in Renningen/ Deutschland spielt.

Dann geht es wieder in den Alltag an das Christian Wirth Gymnasium in Usingen und es erfolgt gleichzeitig ein neuer Trainingsaufbau, um dann für die Weltmeisterschaften Ende September in Orlando gerüstet zu sein.

13.08.2019

PTS Xavin tennis-nohe Bidi Badu Patricio Travel